Neddermeyer Bestattungen |  Enge Straße 9  |  31008 Elze 
Vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin mit uns.                                                      0 50 68 - 23 64
Bei   einem   Sterbefall   in   der   Wohnung   muss   zuerst   ein   Arzt   benachrichtigt   werden,   möglichst   der   Hausarzt   oder   der   zum Notdienst   bereitstehende   Arzt.   Nachdem   die   Todesursache   festgestellt   ist,   wird   die   Todesbescheinigung   vor   Ort   vom   Arzt ausgestellt und muss beim Verstorbenen verbleiben.
Welche Dokumente werden im Trauerfall zuerst benötigt?
Der    Arzt,    der    den    Totenschein    ausstellt,    benötigt    den    Personalausweis    zur    Identifikation    des    Verstorbenen.    Auch    die Standesämter   verlangen   die   Vorlage.   Sollte   der   Aufenthalts-   oder   Wohnort   nicht   mit   den   Angaben   im   Personalausweis übereinstimmen,    wird    eine    erweiterte    Meldebescheinigung    der    Meldebehörde    über    den    Wohnort    des    Verstorbenen benötigt. Bei    Eintritt    des    Todes    in    einem    Krankenhaus,    Hospiz,    Senioren-    oder    Pflegeheim    stellen    die    zuständigen    Ärzte    diese Bescheinigung aus, die uns von der Verwaltung ausgehändigt wird. Im   Trauerfall   werden   weitere   wichtige   Dokumente   benötigt,   die   bereits   im   Vorfeld   zusammengestellt   werden   können,   um eine zeitaufwendige Suche vor einer Beerdigung zu vermeiden.
MEHR  INFORMATIONEN MEHR  INFORMATIONEN MEHR  INFORMATIONEN MEHR  INFORMATIONEN
B e s t a t t u n gen
 0 50 68 - 23 64
 Ihr Ansprechpartner in Trauerfällen
Was ist im Trauerfall zu tun?